Niederviehbach

Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt Niederviehbach

Patrozinium: 15. August
Der lang gezogene Baukörper der Kirche gehört der Frühgotik, speziell dem frühen 14. Jh. an, ist aber mehrfach barock verändert worden. Der eingezogene Chor besitzt ein Langjoch und Schluß in fünf Seiten des Achtecks. Das Langhaus hat neun Fensterachsen, von denen die fünf östlichen zur Laienkirche, die übrigen zur Schwesternkirche des Frauenklosters zählen, welche eine Quermauer voneinander trennt. Südlich am Chor liegen Anbauten, darunter eine barockisierte Sakristei mit Stichkappengewölbe. Nördlich am Chor findet sich ein gotischer Bauteil, im Obergeschoß als Oratorium dienend, mit barocker östlicher Erweiterung. Zwischen der dritten und vierten Achse von Osten besteht m Süden eine Vorhalle mit Giebelarchitektur des 18. Jh. An der Ostaußenseite der Sakristei ist eine 1684 datierte, jedoch öfters renovierte Sonnenuhr aufgemalt. Der jetzige Hochaltar im Chor wurde mit seinem viersäuligen Aufbau 1755 im Rokoko-Stil errichtet. Etwa um 1750 wurde die bestehende Kanzel errichtet. In der unteren Schwesternkirche war früher ein viersäuliger Barockaltar aufgestellt. Das dortige Chorgestühl datiert von 1721. An diesem Bereich nördlich anschließend und in der Gestalt eines Querschiffs zur Pfarrkirche entstand 1926/27 ein eigener Sakralbau für die Schwestern. Er weist drei durch vier Pfeilerpaare getrennte Schiffe auf. Ein Korbbogen vermittelt den Übergang zum stark eingezogenen Chor mit Schluss in drei Seiten des Achtecks, an dessen Flanken eine Eingangsvorhalle und die Sakristei mit Oratorium im Obergeschoß liegen. Die Gesamtanlage wurde durch den Münchener Architekten Ungewitter nach dem Vorbild der Altöttinger Basilika gestaltet. Im Herbst 1945 hat man allerdings größere Veränderungen vorgenommen. Erwähnt sei auch eine Marienglocke von 1592 aus der Gießerei von Wolf Steger, München. Die bestehende Orgel enthält ein Werk von Johann Ehrlich, Landshut aus dem Jahre 1854.
Jüngere Renovierungen des Innenraums und der Ausstattung erfolgten 1887, 1904/05 und 1970/71.

Pfarrhof vor der Renovierung
Pfarrhof vor der Renovierung
Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt Niederviehbach
Pfarrkirche St. Mariš Himmelfahrt Niederviehbach
Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt Niederviehbach
Pfarrkirche St. Mariš Himmelfahrt Niederviehbach
Pfarrhof nach der Renovierung
Pfarrhof nach der Renovierung
Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt Niederviehbach
Pfarrkirche St. Mariš Himmelfahrt Niederviehbach
Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt Niederviehbach
Pfarrkirche St. Mariš Himmelfahrt Niederviehbach
St. Anna Kapelle
St. Anna Kapelle