Sie sind hier: Amtseinführung von Pater Roman Piekarski, OFM Conv
Zurück zu: Aktuelles
Allgemein: Impressum Haftungsausschluss

Amtseinführung von Pater Roman Piekarski, OFM Conv

als Pfarrer von Niederviehbach und Oberviehbach


Am Kirchweihsonntag wurde Pater Roman Piekarski, OFM Conv., in einem Festgottesdienst, der durch den Kirchenchor Niederviehbach unter der Leitung von Marco Heine umrahmt wurde, durch Dekan BGR Eugen Pruszynski in sein neues Amt als Pfarrer der Pfarreien Niederviehbach und Oberviehbach eingeführt. Im Kirchenzug gingen Ministranten, Fahnenabordnungen der weltlichen und kirchlichen Vereine, der Pfarrgemeinderatssprecher Christian Forstmeier sowie Dekan Eugen Pruszynski mit den Konzelebranten, sowie Pater Roman Piekarski und Pater Adam Salomon vom Pfarrheim durch die Klosterkirche in die Pfarrkirche. Dort begrüßten Christian Forstmeier und Kirchenpfleger Werner Ittlinger den neuen Pfarrer in kurzen Ansprachen. Dekan BGR Eugen Pruszynski begrüßte anschließend die Gläubigen. Er stellte Pater Roman der Gemeinde vor und ging dabei auch auf die neue Konstellation in der neu gegründeten Pfarreiengemeinschaft Loiching-Wendelskirchen-Niederviehbach-Oberviehbach ein. Pater Roman Piekarski, OFM Conv., ist künftig der leitende Pfarrer dieser Pfarreiengemeinschaft. Ihm zur Seite stehen Pater Adam Salomon, OFM Conv., als Pfarrvikar und Pater Mariusz Bykowski, OFM Conv., als Spiritual des Klosters der Dominikanerinnen St. Maria Niederviehbach.

Abbildung: Foto: Christian Weber -

Es folgte der Wortgottesdienst, der unter dem Motto „Füreinander da sein„ stand. Dementsprechend waren die Lesung aus dem ersten Brief des Apostels Petrus (1 Petr 2, 4-9) und der Evangeliumstext aus dem Lukasevangelium (Lk 19, 1-10) gewählt. In seiner Predigt ging Dekan Eugen Pruszynski dann auf die Verantwortung füreinander ein. Sowohl der Gläubigen in der Pfarrgemeinde untereinander, als auch zwischen Pfarrer und Gläubigen, aber auch jedes Einzelnen für das Wohl aller Menschen. „Freuen Sie sich darüber, dass in einer von Gott geschenkten Gemeinschaft jeder so sein darf, wie er ist, mit seiner Stimme, mit seiner Liebe, aber auch mit seinen Grenzen.„ Er forderte auch dazu auf, aufeinander Rücksicht zu nehmen und die neue Pfarreiengemeinschaft wachsen zu lassen.

Nach der Predigt nahm der Dekan dann die eigentliche Amtseinführung mit der Erneuerung des Amts- und Gehorsamsversprechens der Priesterweihe vor. Darin versprach Pater Roman vor der Gemeinde, die seiner Führung künftig anvertraut ist, unter anderem, das Priesteramt als zuverlässiger Mitarbeiter des Bischofs auszuüben, die Gemeinde unter der Führung des Heiligen Geistes umsichtig zu leiten, den Dienst am Wort Gottes treu und gewissenhaft zu erfüllen, die Sakramente zu feiern, sowie den Armen und Kranken beizustehen.

Abbildung: Foto: Christian Weber -

In den Fürbitten wurde anschließend die Bitte um ein gutes Miteinander in der Pfarrei, in den Gremien und in den Familien noch einmal vor Gott getragen.

In seiner sehr persönlich gehaltenen Schlussansprache ging Pater Roman auf seine Berufung als Priester ein und dankte den kirchlichen Gremien und den Gläubigen in Niederviehbach und Oberviehbach für die herzliche Aufnahme, die er in den ersten Wochen seines Dienstes seit dem 1. September erfahren durfte. Er empfahl die Pfarrgemeinde der Gottesmutter Maria und dem Heiligen Josef.

Abbildung: Foto: Christian Weber -

Nach dem Schlusssegen und dem Schlusslied „Die Kirche steht gegründet„ endete die Festmesse mit dem Auszug von Ministranten, Priestern und Vereinen, die sich abschließend noch zusammen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Niederviehbach, Johannes Birkner, auf den Stufen vor der Kirche zu einem Gruppenfoto aufstellten.

Text: Anne Weber
Fotos: Christian Weber