Maria breit den Mantel aus

Zu Beginn des Marienmonats Mai, lud das Kirche-für-Kinder-Team zu einer Maiandacht für Kinder ins Pfarrheim Niederviehbach ein. Steffi Hauer und Gabi Hollmayer konnten zur Durchführung der Andacht noch Pfarrer Gallmeier, Ruhestandspfarrer aus Kronwieden, und dessen Pfarrhaushälterin gewinnen.

Eine bunte Gruppe an Kindern, Mamas, Papas, Tanten und Omas konnte schließlich begrüßt werden.

Zunächst erfuhren die Kinder in einer Geschichte so einiges über die Muttergottes und konnten dabei eine Marienstatue genauer in Augenschein nehmen. Anschließend schlug man eine Brücke von der eigenen Mama, zu der man bei Angst und Sorgen kommt, hin zur Muttergottes. Sie sei die himmlische Mutter für uns alle, so hörten die Kinder weiter. Auf einem Bild sah man Maria mit weit ausgebreitetem Mantel, unter dem Menschen Nähe und Schutz suchten. Dieses Bild wurde aufgegriffen und Decken an die Anwesenden verteilt, in die sie sich einhüllen konnten. So sollte ein wenig das Gefühl erlebbar gemacht werden, von einem Schutzmantel umhüllt zu sein.

Es wurde darauf eingegangen, dass viele Menschen auf der ganzen Welt zu Maria beten und sich ihr anvertrauen. Gabi Hollmayer lud daraufhin alle ein, ihre persönlichen Bitten zur Gottesmutter zu bringen. Zusammen mit ihrem Anliegen, durfte jede Familie ein rotes Filzherz zu der Marienfigur legen.

Zum Schluss der Andacht spendete Pfarrer Gallmeier noch allen den Segen und während die Erwachsenen das Lied: „Segne du Maria“ sangen, schmückten die Kinder mit Blumen die gestaltete Mitte.

Um die Andacht noch ein wenig gemeinsam ausklingen zu lassen, wurden Decken rund um die Marienstatue am Boden ausgebreitet und man konnte sich in angenehmer Atmosphäre und netten Gesprächen das mitgebrachte Essen schmecken lassen.

Text und Bilder: G. Hollmayer